Einrichten im Boho Chic

Pure Lebensfreude: Der Bohemian Style

Boho Chic, Boho Style oder Bohemian Style  - alles Übergriffe für einen wunderbaren Einrichtungsstil, der in erster Linie eines nicht ist,  nämlich langweilig und gewöhnnlich. Der Bohemian Style ist kreativ, individuell, persönlich und gerne ein bisschen exotisch. Er bildet die perfekte Bühne für den Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Alles ist erlaubt - auf die Mischung kommt es an. Finden Sie Lieblingsstücke für Ihren persönlichen Boho Mix. 

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Bohemian Style - der Ursprung

Die Wurzeln des Bohemian Styles reichen weit zurück. Ab dem 15. Jahrhundert bezeichnete das französische Wort 'Bohémien' die aus Böhmen kommenden Roma. Später (18. Jahrhundert) erfuhr das Wort 'Bohème' eine Aufwertung und wurde für intellektuelle Randgruppen verwendet, vor allem für Künstler - Maler, Literaten und Musiker und Studenten, die antibürgerliche Einstellungen vertraten. Es bildeten sich in vielen größeren Städten kleine Zentren der sogenannten 'Bohème' - Viertel in denen sich die Anhänger der Bohème konzentrierten, sich trafen, miteinander lebten, diskutierten und inspirierten. Die Lebensart der Bohème war hedonistisch, ausschweifend und in jeder Beziehung frei von bürgerlichen Zwängen. Eines der bekanntesten Zentren aus dieser Zeit ist sicher das Pariser Viertel Monmartre. Der Montmartre bildete den künstlerischen Nährboden für Maler gleichermaßen wie für Dichter, Literaten und Komponisten, wie Paul Verlaine, Jacques Offenbach oder Erik Satie. Sie alle fanden dort billigen Wohnraum. Ein zeitgenössischer Kritiker schrieb in den 1890er-Jahren über den Montmartre in Paris: „Das Viertel ähnelt einem riesigen Atelier.“ Bedeutende Künstler wie Edgar Degas, Pablo Picasso, Henri de Toulouse-Lautrec oder Vincent van Gogh lebten und wirkten in Montmartre.
Das Zusammentreffen von Kreativität, starken Persönlichkeiten und Unkonventionalität hat einen Kleidungs- und Einrichtungsstil hervorgebracht, der sich keinen Regeln unterwirft und ungemein ausdrucksstark ist. Der Bohemian Style.
Dieser Style erfindet sich immer wieder neu und hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren.

Bohemian Style und Boho Chic

Beide Begriffe und auch der Begriff Boho Style werden gern verwendet und das nicht nur für einen bestimmten Einrichtungsstil sondern auch Zusammenhang mit Mode. Boho oder Bohème ist mehr eine Lebenseinstellung - Neugier, Freude und Selbstverwirklichung und das möglichst ohne Regeln. Diese Lebenshaltung drückt sich im Kleidungsstil und im Einrichtungsstil gleichermaßen aus. Selbstausdruck, Phantasie und kreative Freiheit münden in schillernden, oft opulenten und teilweise exotischen Zusammenstellungen. Der Boho Style ist eng verknüpft mit der Hippie-Zeit oder fernen Ländern und Kulturen, allen voran Indien. Die leuchtenden Farben, die opulenten Stoffe und die exotischen Möbel und Wohnaccessoires der Boho Interieurs sprechen eine deutliche Sprache. Auch wenn alles erlaubt ist und alles gemixt werden darf ist das Einrichten im Boho Style alles andere als einfach. Denn trotz aller Stilbrüche und Stilmixe, trotz bunter Farben und wilder Muster soll am Ende ein harmonisches und sinnliches Ergebnis entstehen. Eine kreative Wohlfühloase - Balsam für die Seele. Manche Boho Interiors sind natürlich gewachsen - scheinbar zufällig und über viele Jahre. Es wurde gesammelt, gelebt, hinzugefügt, weggenommen und optimiert und das Ergebnis ist eine bestechend schöne Einrichtung, die völlig selbstverständlich wirkt und seinem Bewohner wie auf den Leib geschneidert scheint. Aber nicht jeder präferiert von Anfang an den Boho Chic. Ob Abenteuerlust, Umzug, Neugier oder eine veränderte Lebenssituation - es gibt Momente im Leben, die schreien nach einem Neuanfang. Und warum nicht mal Einrichten im Boho Style. Legen Sie los:

Einrichten im Bohemian Style - der Umgang mit Farben

Der Bohemian Style ist aufregend und exotisch und steht in der Regel für leuchtende Farben - wir verbinden damit Safrangelb, Pink, Mint, Türkis und Dunkelrot aber auch viele andere kräftige Farben. Es ist sicher sinnvoll, sich vorher ein Farbkonzept zurecht zu legen und nicht zu wild zu mischen. Ideal sind natürlich die persönlichen Lieblingsfarben - es soll ja schließlich auch ein Lieblingsraum werden. Für diejenigen, die es lieber etwas ruhiger mögen, sich aber in den Boho Style verliebt haben - Der Boho Style kann auch modern und dezent interpretiert werden. Es gibt wunderschöne Boho Interiors in Naturfarben mit tollen Boho Möbeln aus aller Welt. Auch kann man mit wenigen großen Stücken tolle Farbakzente in einer ansonsten weniger bunten Umgebung setzen.

Boho Chic Klassiker für die Wohnung

Jeder verbindet etwas anderes mit Boho Style - trotzdem gibt es Klassiker, die in Boho oder Hippie Interior immer wieder zu finden sind. Dazu gehören Textilien aus Indien, allen voran bunte Kissen und Decken aus Seide und Baumwolle, Muster, Saris, bunte handgewebte Kissen und Teppiche, Muschelampeln, Häkeldecken, bunte Holzmöbel und Rattansessel, allen voran der berühmte Pfauensessel aus Rattan, am besten alles echt Vintage. Aber auch eine Gitarre gehört dazu, ein paar alte Boots und eine Hippiebluse und sei es nur als Deko. Am Schönsten wirken echte Vintage Stücke in einem Boho Interior und das heißt stetiges Suchen, Sammeln und Entdecken.

Den persönlichen Boho Style kreieren

Das Herz eines perfekten Boho Looks ist der individuelle Mix, die Selbstverwirklichung, der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Ein persönlicher Boho Style, der echt und authentisch wirken soll, lässt sich nur schwer aus lauter neuen Stücken komponieren. Die Kombination machts: Fundstücke aus aller Welt, persönliche Lieblingsstücke, Erbstücke oder auch Selbstgenähtes, -gemaltes oder -gebasteltes, Altmodisches und Modernes und Farben, Muster und Bilder. Einfach Loslegen - der Freiheit sind hier keine Grenzen gesetzt.