Einrichten im Shabby Chic

Einrichten im Shabby Chic

Shabby Chic ist ein Einrichtungsstil mit einer riesengroßen Fangemeinde - Zu Recht. Kaum ein Einrichtsstil ist kuschliger, gemütlicher und anheimelnder als der Shabby Shic. Es darf wild kombiniert werden - Möbel mit Gebrauchspuren, altes Porzellan, Rüschen und Selbstgestricktes - Hauptsache nichts Perfektes. Weiß und helle Vintage Töne dominieren diesen beliebten Einrichtungsstil - Adjektive wie romantisch, nostalgisch, zart und verspielt kommen uns sofort in den Sinn. Und die Kombination unterschiedlichster alter Möbel mit Patina, Textilien in zarten hellen Farben und vertäumte Accessoires - und davon möglichst viel. Oder auch weniger für die Fans der etwas moderneren Interpretation des Shabby Chics, die nur einzelne Akzente setzen wollen.  Wir haben auf dieser Seite Möbel, Textilien und Accessoires zusammengestellt, die perfekt zu diesem Einrichtungsstil passen. 

pro Seite

pro Seite

Der Einrichtungsstil Shabby Chic

Der Einrichtungsstil, der uns heute als Shabby Chic bekannt ist, entstand in den 80er Jahren in England als alternative Gegenbewegung zum Einrichtungsgeschmack der Mittelklasse. Unter Shabby Chic - übersetzt 'schäbiger Chic' - versteht man die Mischung aus Flohmarktstücken, Erbstücken und Selbstgemachtem in Naturtönen und Pastelltönen mit den entsprechenden Gebrauchsspuren. All das individuell kombiniert zu einem nostalgisch anmutenden Gesamtensemble. Typisch für den Shabby Chic sind die Verwendung natürlicher Materialien, Einzelstücken mit Patina in matten hellen Farben und romantischen Stoffen wie grobes Leinen oder Stoffe mit Spitze oder Blumenmustern.
Die Wenigsten wissen, dass der Begriff Shabby Chic ein geschützter Begriff ist. Ins Leben gerufen wurde er von der Amerikanerin Rachel Ashwell, die Ende der 80er Jahr in Santa Monica einen Laden eröffnet hat uns sich den Begriff schützen ließ. Sie hat den Grundstein dafür gelegt, dass der Shabby Chic und auch gleichnamiger Einrichtungsstil heute die Welt erobert hat.

Einrichtungstipps  - Shabby Chic für den Frühling

Alte Gläser mit Zweigen und Blumen
Es gibt keinen einfacheren Weg, sich den Frühling ins Haus zu holen als mit Frühlingsblumen und blühenden Zweigen. Ein großes Glasgefäß mit blühenden Zweigen und dem ersten frischen Grün lässt sich perfekt mit jedem Shabby Ambiente kombinieren und ist einfach wunderschön. Oder verschiedene alte Gläser und Glasvasen mit einzelnen Blumen oder kleinen Zweigen auf einer kleinen Shabby Konsole - nostalgischer geht es kaum. Viele Beispiele hierzu finden sich auch auf unserer Pinterest Seite.

Nostalgische Textilien
Helle nostalgische Textilien wie beispielsweise altes Bügelleinen, alte Bettwäsche, Kissen mit Spitzen oder Rüschen oder alte Stoffe mit Blumenmuster zaubern Shabby Flair in jedes helles Ambiente, selbst wenn die Möbel nicht unbedingt auf dem Flohmarkt gekauft wurden. Und das Gute dabei ist: Diese Wohnaccessoires sind nicht teuer, variabel einsetzbar und können je nach Jahreszeit und Laune nach Belieben ausgetauscht werden. 

Akzente setzen mit Shabby Chic

Sie lieben Shabby Chic, sind aber nicht so eingerichtet. Dann setzen Sie doch einfach ein paar nostalgische Akzente und kombinieren ausgesuchte Einzelstücke mit ihrer Einrichtung. Schon ein altes Kristallglas mit Rosen oder Pfingstrosen verzaubert mit einen Hauch von Romantik nahezu jede Einrichtung. Ein kleiner Bruch wirkt oft Wunder für die Wohnungseinrichtung. Gezielt eingesetzte Einzelstücke aus dem Reich des Shabby Chic bringen gerade in eine reduzierte und minimalistisch gehaltene Wohnungseinrichtung Persönlichkeit und Wärme.